Kompromisslose Werder-Fans: Keine Chance für Rassisten

Drucken
Erstellt am Samstag, 08. November 2008

Kompromisslose Werder-Fans: Keine Chance für Rassisten

„Nazis raus! Nazis raus!“, hallte es von allen Seiten durch das Stadion und wenige Minuten nach dem Schlusspfiff herrschte trotz des emotionalen Spiels Einigkeit zwischen den Fanblöcken. Mit ihren Sprechchören begleiteten einige auf den Rängen zurückgebliebene Bochumer Fans und alle Bremer Anhänger den Abgang von acht Rechtsradikalen, die von der Polizei von der Tribüne geholt und über das Spielfeld zur Arrest-Zelle gebracht wurden.

Dass es dazu kam, war vor allem einer beispielhaften Aktion Bremer Fans zu verdanken. Kurz nach dem Spiel hatten sie bemerkt, wie die kleine Gruppe Rechtsradikaler in unmittelbarer Nähe zum Stehplatzbereich des Gästefanblocks ein Spruchband mit der Aufschrift "NS HB Sport frei" entrollte. Kaum ausgebreitet entbrannte jedoch ein Sturm der Entrüstung und des Widerstands. Die Bremer Anhänger bedrängten sofort die Gruppe. Werders Fanbeauftragter, der die Szene beobachtete, informierte gedankenschnell die Polizei, die wenig später eingriff.

Obwohl die Täter nach ersten Informationen aus Bremen stammen sollen, gab es kein Hinweis darauf, dass sie der grün-weißen Fanszene entstammen. „Die wahren Fans haben in dieser Situation auf beeindruckende Weise Zivilcourage und Mut demonstriert. Ich denke, dass man stolz auf diese schnelle und kompromisslose Reaktion unserer Anhänger sein kann“, sagte Werders Mediendirektor Tino Polster, der den Vorfall auch als Indiz für eine erfolgreiche Präventivarbeit sieht. Sowohl in der Fanszene, die eigenständig Arbeitsgemeinschaften gegen Rechts organisiert, als auch bei Werder, wo seit Jahren in Zusammenarbeit mit dem Fanprojekt eine groß angelegte Anti-Rassismums-Kampagne durchgeführt wird, ist der Kampf gegen Diskriminierung ein großes Thema.

Erst vor wenigen Wochen erhielt Werder Bremen für seine vielfältige Anti-Rassismus-Kampagne den „Julius-Hirsch-Preis“ vom Deutschen Fußball-Bumd.

Datum: 08.11.2008
Quelle: http://www.werder.de/aktuelles/news/mel ... -Rassisten


Antidiskriminierungs-AG - Werder-Fans gegen Rassismus
Copyright 2012

©