Antisemitismus

Drucken

Definition:

Antisemitismus richtet sich auf die Abwertung von Menschen jüdischen Glaubens und Herkunft sowie ihrer kulturellen Symbole. Eine auf Stereotypen basierende Diskriminierungsbereitschaft und – als sekundärer Antisemitismus – der Vorwurf des Ausnutzens des Holocaust bilden die zentralen Elemente. Er thematisiert vor allem bedrohende »Verschwörungen« und »Ausbeutungen«, die es abzuwehren gelte (vgl. auch Bergmann/Erb 2000).


Antisemitismus kann z.B. erkannt werden durch folgende Aussagen:

Durch ihr Verhalten sind die Juden an ihrer Verfolgung mitschuldig.
Juden haben in Deutschland zuviel Einfluss.

Antidiskriminierungs-AG - Werder-Fans gegen Rassismus
Copyright 2012

©