Lookism

Drucken

Lookism ist die Diskriminierung von Individuen aufgrund deren äußeren Erscheinungsbildes. Der Begriff benennt den Mechanismus der Hierarchisierung von Individuen auf der Basis von Körpermerkmalen, die positiv oder negativ bewertet werden und somit den Wert des Individuums steigern oder mindern.
Was im Bezug auf das Aussehen als positiv und negativ aufgefasst wird, hängt mit vielen Faktoren zusammen, beispielsweise dem jeweiligen Konzept der Geschlechterrollen.

Unsere Begriffsverwendung:
In diesem Projekt nutzen wir den Begriff „Lookism“ als Diskriminierung aufgrund von „schön/hässlich“-Normen und der damit einhergehenden Beurteilung von Individuen als „gut“ oder „schlecht“ aussehend.
In diesem Zusammenhang nutzen wir die Begriffe „schön“ und hässlich“ stellvertretend für die Vielzahl von positiv/negativ konnotierten Wörter, die sich auf das menschliche Aussehen beziehen. Für das englische Wort Lookism ist uns keine deutsche Übersetzung bekannt.


Antidiskriminierungs-AG - Werder-Fans gegen Rassismus
Copyright 2012

©