Sexismus

Drucken

Definition:

Sexismus betont die Gleichwertigkeitsunterschiede bei den Geschlechtern im Sinne einer Demonstration der Überlegenheit des Mannes und fixierter Rollenzuweisung an Frauen. Sexismus ist von den anderen Elementen des Konzeptes insofern zu unterscheiden, als es sich nicht um Abwertungs- und Abwehrhaltungen gegen eine relativ kleine Minderheit handelt. Insofern kommt dem Sexismus eine Sonderrolle zu. Er wurde aufgenommen, weil er ideologische Aspekte von Ungleichwertigkeit enthält.

Sexismus kann z.B. erkannt werden durch folgende Aussagen:

Frauen sollten sich wieder mehr auf ihre Rolle als Ehefrau und Mutter besinnen.
Für eine Frau sollte es wichtiger sein, ihrem Mann bei seiner Karriere zu helfen, als selbst Karriere zu machen.

 


Antidiskriminierungs-AG - Werder-Fans gegen Rassismus
Copyright 2012

©